Logo zeitraumexit
 

Mehr als Çevirmek: Und

Sean Keller / Theateraufführung
Im Rahmen von "Mehr als Çevirmek: Sprachen verkehren" / Eurodram

12. + 13. Nov / 20 Uhr / Theaterhaus G7

Eintritt: jeweils ab € 5
Tickets und Reservierung über Theaterhaus G7

Gegen die gigantische Digitalisierung der Welt setzt der Text das Einzelschicksal in Szene – wenn auch nur einen Augenblick daraus. Es lenkt unseren von den verschiedensten digitalen Medien überforderten Blick wieder auf den einzelnen Menschen, auf den realen Moment, auf das Bewusstsein, dass wir im analogen Hier und Jetzt – und nicht alleine – existieren.

Ein Chorsatz: Geburt, Leben, Leben, Leben, Tod. Vielfach. Eine chronologische Reihung von Tatsachen und Möglichkeiten. Viele Körper, viele Zuschreibungen, eine Reihung von Geschehnissen und Geschichten. – so beschreibt Sean Keller sein Stück.  Eine Vielzahl von Schicksalen, Zuständen, Atmosphären, Momenten überall auf unserem Globus poppt auf. Es spannt sich ein Bogen von der Geburt bis zum Tod. Eine Art globaler Lebenslauf. Verfasst mit einem musikalisch anmutenden Rhythmus. Eine Art Wortkonzert.

Mit: Sina Peris, Maximilian Wex, Regie: Inka Neubert, Ausstattung: Sophie Lichtenberg, Video: Norbert Kaiser, Musik: Johannes Frisch, Dramaturgie: Pascal Wieandt


EURODRAM

Das europaweit agierende Netzwerk EURODRAM fördert den Austausch zwischen Übersetzer*innen und Autor*innen der europäischen Theaterszene. Derzeit gibt es ca. 30 Komitees mit ca. 300 Mitgliedern. Jedes Jahr wählen die Komitees drei Texte aus, die für Übersetzungen in jeweils andere europäische Sprachen vorgeschlagen werden.Das Theaterhaus G7 präsentiert drei Stücke der diesjährige Auswahl aus 2020 des deutschen Komitees in mehrsprachigen Lesungen, Übersetzungsgesprächen und einer Theaterinszenierung.

/tü
Avrupa çapında çalışan ağ Eurodram, Avrupa tiyatro sahnesi tercümanları ve yazarları arasındaki iletişime yardımcı olur. Theaterhaus G7, Alman komitesi tarafından bu yılki seçkiden üç parça sunuyor: iki çok dilli okuma ve bir tiyatro prodüksiyonu.


Mehr als Çevirmek: Sprachen verkehren
Programmschwerpunkt / 4. - 14. Nov

Eins: In Almanya wird deutsch gesprochen. Und geschrieben.
Dos: Das Amt ist deutsch, die Literatur auch. Erinnern sowieso. Wissenschaft. Schule.
Üç: Geh mal raus auf die Straße. Wie viele Sprachen hörst du?
Quatre: Und wie viele siehst du?
Five: Uuuuuh, Welt verkehrt.
Mehr als Çevirmek: Sprachen verkehren ist ein gemeinsames Programm von zeitraumexit, Stadtbibliothek und Theaterhaus G7, das so vielförmig ist wie die deutsche Realität. Kuratiert von der Künstlerin Ülkü Süngün, der Wissenschaftlerin Sevda Can Arslan und der Dramaturgin Johanna-Yasirra Kluhs setzt das Programm dem monolingualen Imperativ Situationen der Vielsprachigkeit entgegen. Auch mal unübersetzt. Man muss nicht alles verstehen. Wir sind Viele und lassen uns sehen.

Die Veranstaltungen finden in der Regel auf deutsch und türkisch statt.

/tü
Çevirmek’ten daha fazlası: zeitraumexit, şehir kütüphanesi ve G7 tiyatrosunun ortak programı Alman gerçeği kadar çokyönlü ve çeşitlidir. Programın küratörlüğünü yapan sanatçı Ülkü Süngün, bilim kadını Sevda Can Arslan ve dramaturg Johanna-Yasirra Kluhs çok-dil durumlarıyla tek-dil zorunluluğu ortadan kaldırıyor.

 

Zurück zur Veranstaltungsübersicht