Logo zeitraumexit
 

Weibliche* Stimmen

Soundperformance + Podium / Patricija Bronić, Hanna Röhrich, Tobias Schmitt + Silvana Marijanović (Lyrik), julietate (Bildende Kunst)
wir* - beyond m/w/d

Do, 15. Dez / 19 Uhr / Tickets
zeitraumexit

Eintritt: 8 € (3 € / 15 € / 25 €)

KAPROW geöffnet ab 18 Uhr

In der soundästhetischen Recherche “Trotzköpfe” wird untersucht, welche Laute für den weiblichen Körper als „natürlich“ gelten und welche gesellschaftlichen Strukturen und internalisierten Denkmuster diese behauptete Natürlichkeit beeinflussen. Welche Sounds werden Frauen (nicht) zugeschrieben? Wann wird ein verfremdetes Lachen zu einem Beat, wann wird ein Weinen ein Trapsong? Ein work-in-progress. (Dauer: ca. 30 Min.)

Im Anschluss wird ein Podiumsgespräch stattfinden, in dem Sarrah Bock als Moderation aus soziologischer Perspektive mit Kunstpositionen aus Mannheim ins Gespräch kommt.

Weibliche* Stimmen ist Teil der Veranstaltungsreihe WIR* – BEYOND M/W/D


/en
The sound aesthetic research “Trotzköpfe” examines which sounds are perceived as being “natural” for the female body and which social structures and internalised paradigms influence the purported naturalness. A work-in-progress. (approx. 30 min.)

A panel discussion hosted by Sarrah Bock will follow. 


WIR* – BEYOND M/W/D
Veranstaltungsreihe

Unter der diesjährigen Leitfrage des TOR4-Kulturförderprogramms der BASF: Wie geht das neue Wir? widmet sich das Projekt wir* – beyond m/w/d dem Verhältnis von Individuum und Gruppe in Bezug auf Geschlechtsidentität. In drei Kapiteln werden Konzepte und Vorstellungen zu Männlichkeiten, Weiblichkeiten und Diversitäten durchleuchtet und in ihrer individuellen wie gesellschaftspolitischen Dimension künstlerisch und diskursiv erfahrbar gemacht.

Kuratiert wird wir* – beyond m/w/d von Christina Bauernfeind, haru apa nyx und Frank Degler.


Foto: Aboodi Vesakaran

Zurück zur Veranstaltungsübersicht